logo img

Wynigen BE – Motorradfahrer massiv zu schnell unterwegs

Am Freitagmittag ist in Wynigen bei einer Kontrolle ein Motorradfahrer mit 157 km/h statt den erlaubten 80 km/h gemessen worden. Dem Lenker wurde der Führerausweis abgenommen. Er wird sich vor der Justiz verantworten müssen.

Die Kantonspolizei Bern hat am Freitag, 10. Juli 2020, auf der Riedtwilstrasse in Wynigen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei passierte kurz nach 11.30 Uhr ein Motorrad, das von Wynigen herkommend in Richtung Riedtwil unterwegs war, die Kontrollstelle mit 157 km/h nach Abzug der gesetzlichen Toleranz. Erlaubt sind auf dem betreffenden Strassenabschnitt 80 km/h.

Eine aufgebotene Polizeipatrouille konnte wenig später das Motorrad nahe Bollodingen feststellen und den Lenker anhalten. Der 26-Jährige wurde auf eine Polizeiwache gebracht und zum Sachverhalt einvernommen. Ihm wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Das Motorrad wurde sichergestellt.

Der Beschuldigte wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.

Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau
Kapo BE

  PS       11 Juli, 2020 17:43
CLOSE