logo img

Utoquai Zürich ZH – Zwei Schwerverletzte

Am frühen Samstagmorgen, 12. Oktober 2019, wurden eine Frau und ein Mann am Utoquai in Zürich schwer verletzt. Eine Person wurde festgenommen. Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz vor 01.00 Uhr wurde am Utoquai eine 18-jährige Frau und ein 21-jähriger Mann durch eine Drittperson mit einer Stichwaffe verletzt. Beide mussten mit schweren Verletzungen durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden.

Gemäss Zeugenaussagen flüchtete der mutmassliche Täter ins angrenzende Quartier. Die Stadtpolizei Zürich leitete sofort eine Fahndung nach dem Mann ein. Kurze Zeit später fand eine Patrouille die mögliche Tatwaffe unweit des Tatorts. Ob es sich um die Tatwaffe handelt, werden die eingeleiteten Ermittlungen zeigen.

Die Kantonspolizei Zürich verhaftete im Verlaufe der Ermittlungen in diesem Zusammenhang den mutmasslichen Täter, einen 21-jährigen Mann, an seinem Wohnort im Kanton Zürich.

Zur Spurensicherung wurden Spezialisten des Forensischen Instituts zugezogen. Die genauen Hintergründe und der Tathergang sind unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität und der Kantonspolizei Zürich.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zum geschilderten Vorfall am Utoquai, Höhe Falkenstrasse, um ca. 01.00 Uhr machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich unter der Telefonnummer 044 247 22 11 zu melden.

Stadtpolizei ZH

  PS       12 Oktober, 2019 07:23

CLOSE