Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

St.Gallen: SMS mit Absender CT_Kanton ZH ist echt!

Am Donnerstag (02.12.21) erhielten tausende Handynutzer eine SMS von CT Kanton ZH. Es handelt sich nicht um einen betrügerischen Absender!

Am 2.12.2021 erhielten einige tausend Handynutzer eine SMS mit Absender CT_Kanton ZH. Weil man aus einem Risikogebiet für die COVID-19-Variante OMIKRON in die Schweiz eingereist sei, müsse man innert 48 Stunden einen PCR Test machen und diesen an eine Email Adresse schicken.

Was muss ich tun

Das SMS wurde an Personen verschickt, die 14 Tage vor dem Publikationsdatum des Risikolandes eingereist sind. Z.B. wurde Portugal am 30.11.2021 auf die Liste des Risikogebietes gesetzt. Das heisst, dass alle Personen, die 14 Tage vorher in die Schweiz eingereist sind, einen PCR-Test machen müssen.

Das Resultat des PCR-Testes muss an eine spezielle Email Adresse geschickt werden.

Die angegebene Emailadresse im SMS tfo@jdmt-test.ch stimmt tatsächlich (Es stand in der kurzen Zeit keine aussagekräftigere zur Verfügung). Das ist suboptimal und wird in Zukunft angepasst.

Fragen können telefonisch an die Nummer 044 404 52 54 gestellt werden.

Fragen per SMS können an 079 807 11 06 geschickt werden.

Die Kosten für den Test übernimmt der Bund.

Kapo SG

  Redaktion Polizei-Schweiz       3 Dezember, 2021 16:49