logo img

Berner Jura, Seeland BE – Insgesamt 7 Räuber gefasst

Die Kantonspolizei Bern hat umfangreiche Ermittlungen im Zusammenhang mit mehreren Raubüberfällen von Anfang 2019 in den Regionen Berner Jura und Seeland abgeschlossen. Sieben Personen, die mutmasslichen an verschiedenen Delikten beteiligt waren, konnten identifiziert werden. Sie werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.

Die Kantonspolizei Bern hat umfangreiche Ermittlungen im Zusammenhang mit Raubüberfällen in Villeret, Les Reussilles (vgl. französische Medienmitteilungen vom 9.2.19 und 28.3.19) und Le Landeron (NE) sowie zu mehreren Einbruchdiebstählen, Diebstählen und weiteren Delikten von Anfang 2019 in Bellmund, Biel und Bellach (SO), abgeschlossen. Sieben Personen, die mutmasslich in unterschiedlichen Zusammensetzungen an den Delikten beteiligt gewesen sind, konnten identifiziert werden. Sie waren zu den Tatzeitpunkten zwischen 14 und 19 Jahre alt.

Fünf Personen, die im Zusammenhang mit den drei Raubüberfallen der Tat verdächtigt wurden konnten im März angehalten werden. In den Einvernahmen zeigten sich sie teilweise geständig, am 9. Februrar 2019 in Villeret, am 23. Februar 2019 in Le Landeron und am 7. März 2019 in Villeret an den Überfällen auf Bäckereien beteiligt gewesen zu sein. Sie wurden in der Folge in Untersuchungshaft genommen.

Anlässlich des letzten Überfalls war ein Mann bedroht und an einen Stuhl gefesselt worden. Er hatte sich selbstständig befreien und die Polizei alarmieren können. Die mutmasslichen Täter waren jedes Mal samt Beute in entwendeten Autos geflüchtet. Eines der Fahrzeuge war am 25. Februar 2019 ausgebrannt in einem Wald in Bellmund gefunden worden. Gemäss den Untersuchungen des Dezernats Brände und Explosionen des Kantonspolizei Bern wurde das Auto angezündet.

Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen konnte die Kantonspolizei Bern zwei weitere mutmasslich beteiligte Personen identifizieren. Den insgesamt sieben mutmasslichen Tätern werden weiter Einbruch- sowie Fahrzeugdiebstähle in den Gemeinden Biel und Bellach (SO) zur Last gelegt. Gemäss dem aktuellen Kenntnisstand beträgt die Deliktsumme mehr als 80’000 Franken, der entstandene Sachschaden gegen 4’500 Franken.

Drei der Beschuldigten wurden bei der Regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, die anderen vier bei der Jugendanwaltschaft angezeigt. Sie werden, beziehungsweise haben, sich vor der Justiz verantworten müssen.

Kapo SG

  admin       12 August, 2019 13:52

CLOSE