logo img

Bern – Mann bei Raub verletzt

Am Sonntag (5. August 2020) wurde in Bern ein Mann von zwei Unbekannten tätlich angegangen und bestohlen. Das Opfer wurde verletzt.

Wie der Kantonspolizei Bern am Mittwoch, 5. August 2020, nachträglich gemeldet wurde, war es am Sonntag, 2. August, in Bern bei der Tramhaltestelle Loryplatz zu einem Raub gekommen. Gemäss aktuellem Kenntnisstand befand sich ein Mann um etwa 14.30 Uhr auf dem Perron, ab dem das Tram stadteinwärts verkehrt, als er zunächst von drei unbekannten Männern angesprochen und kurz darauf von einem vierten Unbekannten tätlich angegangen wurde. Daraufhin stürzte das Opfer im Zuge der weiteren Ereignisse auf die Tramgeleise.

Aussagen zufolge bestahlen die Unbekannten den Mann in der Folge. Sie entwendeten Bargeld und flüchteten zu Fuss in Richtung Schwarztorstrasse stadteinwärts. Der Mann wurde beim Vorfall verletzt. Er begab sich später selbständig in ärztliche Behandlung.

Die Täter dürften zwischen 16 und 20 Jahre alt sein. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Raub aufgenommen und sucht Zeugen, die sich zur genannten Zeit bei der Tramhaltestelle aufgehalten und den Vorfall beobachtet haben. Insbesondere wird auch eine Frau, die sich nach dem Befinden des Mannes erkundigt hatte, gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter +41 31 638 81 11 entgegen.

Kapo BE

  Redaktion Polizei-Schweiz       6 August, 2020 08:55
CLOSE