logo img

Bern BE – Fahndung mit verdeckten Bildern zu Pyrotechnika-Delikten bei YB-Meisterfeier

UPDATE: JETZT UNVERDECKTE BILDER, SIEHE MELDUNG VOM 06.03.2019

Im Rahmen der vor einer Woche angekündigten Öffentlichkeitsfahndung sind ab sofort verdeckte Bilder publiziert. Die gezeigten Personen werden dringend verdächtigt, anlässlich der YB-Meisterfeier im Mai 2018 in Bern in unmittelbarer Nähe von Personen Pyrotechnika gezündet zu haben. Hinweise zur Identität der Gesuchten nimmt die Kantonspolizei Bern entgegen.


Klick auf Bildstrecke

Im Rahmen der von der Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland verfügten und vor einer Woche angekündigten Öffentlichkeitsfahndung (s. Mitteilung vom 20. Februar 2019) erfolgt nun die Publikation der verdeckten Bilder. Die gezeigten Personen stehen unter dringendem Verdacht, während der Meisterfeier des BSC YB am Sonntag, 20. Mai 2018, auf dem Bundesplatz, in der Berner Innenstadt oder im Stade de Suisse in unmittelbarer Nähe von Personen verbotenerweise Pyrotechnika gezündet zu haben.

Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen zu den Ereignissen im Mai 2018 waren durch die Kantonspolizei Bern unter anderem zahlreiche Foto- und Videoaufnahmen ausgewertet worden. Dabei konnten mehrere beschuldigte Personen auf Bildern eindeutig bezeichnet werden. Trotz intensiver Fahndungsmassnahmen blieben sechzehn Personen jedoch bislang unbekannt. Nachdem sich die noch unbekannten mutmasslichen Täter auch nach der Ankündigung der Öffentlichkeitsfahndung bislang nicht bei der Polizei gemeldet haben und auch keine Hinweise zu deren Identität eingegangen sind, hat die zuständige Staatsanwaltschaft die Publikation der verdeckten Bilder der beschuldigten Personen verfügt. Diese sind ab sofort unter www.police.be.ch einsehbar.

In Fällen, in denen innert Wochenfrist keine Hinweise eingehen, die zur Identifikation der entsprechenden Personen führen, werden die Bilder am Mittwoch, 6. März 2019, in unverdeckter Form veröffentlicht. Bei Personen, die sich bis zum genannten Zeitpunkt gemeldet haben oder die identifiziert worden sind, wird von dieser Publikation abgesehen.

Die Kantonspolizei Bern ist für Hinweise zur Identität der Personen unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 erreichbar.

Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland

  admin       27 Februar, 2019 11:09

CLOSE