logo img

Zug ZG – 9-jähriger Bube bei Unfall mit Velofahrerin verletzt

Auf dem Chamer Veloweg ist es zu einem Zusammenstoss zwischen zwei Zweiradlenkenden gekommen. Ein 9-jähriger Bube wurde verletzt, die zweite Beteiligte entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend (8. Dezember 2019), zwischen 18:15 und 18:30 Uhr, auf dem Chamer Veloweg. Ein 9-jähriger Knabe fuhr zusammen mit seiner älteren Schwester stadtauswärts. Bei den Tennisplätzen am Riedmattweg prallte der Bube frontal mit einer entgegenkommenden Velofahrerin zusammen. Die beiden stürzten zu Boden und der Junge blieb kurze Zeit bewusstlos liegen.

Die Velofahrerin, die mit einem Rennrad unterwegs war, stand auf, setzte sich auf ihr Zweirad und entfernte sich unerlaubterweise von der Unfallstelle. Gemäss Aussagen der beiden Kinder trug sie zu diesem Zeitpunkt ein pinkes Stirnband.

Zusammen mit seiner Schwester fuhr der Knabe anschliessend nach Hause und klagte dort über Schmerzen, worauf sein Vater ihn ins Spital fuhr.

Zeugenaufruf

Wer Angaben zur unbekannten Velofahrerin machen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41). Gesucht wird insbesondere die am Unfall beteiligte Rennradfahrerin. Sie wird aufgefordert, sich von sich aus zu melden. Weiter wird ein Mann gesucht, der unmittelbar nach dem Zusammenstoss den beiden Kindern geholfen hat.

Kapo ZG

  Redaktion Polizei-Schweiz       10 Dezember, 2019 16:15
CLOSE