logo img

Zürich ZH – Stadtpolizisten von aggressiver Menge angegriffen und verletzt

In der Nacht auf Sonntag, 13. Mai 2018, wurden Stadtpolizisten an der Seepromenade von mehreren Unbekannten angegriffen. Ein Polizist wurde leicht verletzt. Um die aggressive Menge zu distanzieren, musste Reizstoff und Gummischrot eingesetzt werden. Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz nach Mitternacht waren mehrere Patrouillen zu Fuss an der Seepromenade unterwegs und kontrollierten Höhe Utoquai/Falkenstrasse einen Mann, der sie zuvor beschimpft hatte. In der Folge wurden weitere Personen einer Kontrolle unterzogen. In der Zwischenzeit solidarisierten sich diverse Unbekannte mit den Kontrollierten, begannen die Polizisten zu bedrängen und warfen Flaschen in ihre Richtung. Dabei wurde ein Polizist getroffen und leicht verletzt. Nachdem weitere Einsatzkräfte zur Unterstützung ihrer Kollegen hinzugeeilt waren, gelang es schliesslich, die immer aggressiver werdende Menge zu distanzieren und die Situation zu beruhigen. Dafür mussten die Polizisten Gummischrot und Reizstoff einsetzen. Beim Angriff wurde auch ein Einsatzfahrzeug durch die Flaschenwürfe beschädigt.

Zeugenaufruf:
Die Stadtpolizei sucht Personen, die den Vorfall kurz nach Mitternacht an der Seepromenade (Höhe Utoquai/Falkenstrasse) beobachtet haben und/oder Angaben zu den Angreifern machen können. Sachdienliche Hinweise sind erbeten an die Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117.

Stapo ZH

  PS       13 Mai, 2018 11:23

CLOSE