Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Zürich-Witikon: Mann nach Schussabgaben in medizinischer Obhut

In Zürich (Kreis 7) wurden am Samstagmorgen, den 23.10.21, mehrere Schussabgaben gemeldet, daraufhin nahm die Polizei einen 33-Jährigen fest.

Kurz nach 07:30 Uhr kam es in einer Liegenschaft in Zürich-Witikon zu einem Streit zwischen einem Mann und einer Frau, worauf der Mann nach draussen ging und gemäss ersten Abklärungen und Hinweisen von Auskunftspersonen mehrere Schüsse mit einer unbekannten Waffe abgab.

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Stadtpolizei Zürich in diesem Zusammenhang einen 33-jährigen Schweizer fest und brachte ihn für weitere Abklärungen in eine Polizeiwache.

Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Die Hintergründe und ob es sich um eine echte Waffe oder um eine Schreckschusswaffe handelte, wird derzeit geprüft. Der Mann wurde inzwischen in medizinische Obhut übergeben.

Stapo ZH

  Redaktion Polizei-Schweiz       23 Oktober, 2021 14:31