logo img

Zürich: Präventionskampagne der Stapo „Vorsicht Taschendiebe – Sicherheit beginnt bei Ihnen!“

Seit Schengen sind Einbrüche aber auch Taschendiebstähle zahlenmäßig rasant emporgeschnellt. Hinzu kommt die gleichzeitige Einführung des sog. Neuen Strafrechts in der Schweiz, dem mildesten Strafrecht der Welt.

Die Stapo Zürich startet eine Warnkampagne und gibt hinsichtlich Taschendiebstählen folgende Warnung heraus:

Betriebsamkeit und Gedränge während des vorweihnächtlichen Einkaufs (Originalmeldung Stapo: des "shoppings") bieten Gelegenheiten für Langfinger. Mit Megaphondurchsagen und Direktansprache will die Stadtpolizei Zürich im Raum Bahnhofstrasse Passanten vor Taschendieben warnen.

Voller Vorfreude, die festlichen Dekorationen und verlockenden Warenauslagen bestaunend, werden in der Vorweihnachtszeit alljährlich zahlreiche Passanten Opfer von Taschendieben.
Mit einer neuen Präventionskampagne will die Stadtpolizei Zürich auf diese Gefahr aufmerksam machen und zu mehr Vorsicht anregen. Ab 2. Dezember 2009 werden Mitarbeiter der Stadtpolizei im Raum Bahnhofstraße mit kurzen Megaphon-durchsagen die Aufmerksamkeit der Passantinnen und Passanten wecken und ihnen im anschließenden direkten Gespräch einen Flugblatt (einem "flyer") mit Präventionstipps abgeben.

Zusätzlich warnt die Stadtpolizei die breite Öffentlichkeit mittels Plakaten sowie Radio- und TV-Spots vor Taschendieben. Unterstützt wird die Kampagne durch Lautsprecherdurchsagen in Fahrzeugen der VBZ. Im Internetfernsehen 8ig.tv wird zudem ein Beitrag zum Thema Schutz vor Taschendiebstahl ausgestrahlt.

Vorsicht ist der beste Schutz vor Taschendiebstahl: Tipps der Stadtpolizei

•    möglichst wenig Bargeld und Wertsachen mit sich führen
•    Portemonnaies und Brieftaschen nicht sichtbar mittragen oder deponieren
•    Handtaschen immer gut verschliessen
•    Vorsicht mit Wertsachen in Rucksäcken
•    besondere Vorsicht im Gedränge, in vollen Warenhäusern oder Ladengeschäften, in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie auf stark frequentierten Plätzen

Sollte jemand Opfer eines Diebstahls werden, ist unbedingt Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Dies trägt dazu bei, Straftaten gezielt aufzuklären und zu bekämpfen.

  admin       1 Dezember, 2009 00:03

CLOSE