logo img

Wohlen: Scheune niedergebrannt – Brand griff auf "Schlößli" über – Brandstiftung steht zu vermuten – Zeugenaufruf

Ein Brand zerstörte in der Nacht eine unbewohnte Scheune. Verletzt wurde niemand. Als Ursache steht Brandstiftung im Vordergrund.

Eine Anwohnerin stellte den Brand am Mittwoch, 15. August 2007, um 22:50 Uhr fest und alarmierte die Feuerwehr. Als diese kurz darauf eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Dach.

Der Brand griff auch auf das unmittelbar daneben stehende Nachbarsgebäude, das sogenannte "Schlößli", über. Die Feuerwehr Wohlen konnte jedoch verhindern, daß sich das Feuer weiter ausbreitete. Die unbewohnte Scheune brannte bis auf die Grundmauern nieder. Der Sachschaden kann bislang nicht beziffert werden.

Die genaue Brandursache ist noch unklar. Aufgrund der Umstände geht die Kantonspolizei jedoch von Brandstiftung aus und hat entsprechende Abklärungen eingeleitet. Das "Schlößli", ebenfalls eine leerstehende Altliegenschaft, war am Abend des 1. August 2007 Ziel einer Brandstiftung geworden. Die Täterschaft ist nach wie vor unbekannt.

Hinweise nimmt die Kantonspolizei in Wohlen, Telefon 056 619 79 79, entgegen.

  admin       16 August, 2007 13:31

CLOSE