logo img

Wohlen AG – Nach Schubserei verprügelt

Am Dienstag 11. August ereignete sich am Bahnhofplatz in Wohlen eine Schlägerei. Nach ersten Erkenntnissen passierte ein 34-jähriger Mann eine Sitzbank, auf dem drei junge Männer und eine Frau sassen. Wie er später der Kantonspolizei schilderte, sollen ihn diese grundlos angepöbelt haben. Daraus entbrannte eine Schubserei, die schliesslich zu einer Schlägerei eskalierte.

Unter noch ungeklärten Umständen kassierte der 34-jährige Türke Faustschläge ins Gesicht und gegen den Kopf. Dabei erlitt er leichte Verletzungen, welche eine Ambulanz später vor Ort behandelte.

Eine Passantin verständigte die Polizei, welche die Fahndung nach den inzwischen verschwundenen Tatverdächtigen aufnahm. Die Polizei traf die vier Personen kurz nach 1.30 Uhr in einem Parkhaus am Boden sitzend und Alkohol konsumierend an. Alle vier wurden auf den Polizeistützpunkt gebracht.

Nach weiteren Abklärungen, welche bis in die Morgenstunden dauerten, nahm die Kantonspolizei Aargau die mutmasslichen Schläger fest. Es handelt sich um einen 20-jährigen Sri Lanker und einen 23- jährigen Schweizer mit Wohnsitz in der Region. Die Ermittlungen gegen die beiden Tatverdächtigen werden heute weitergeführt.

Kapo AG

  Redaktion Polizei-Schweiz       12 August, 2020 10:38
CLOSE