logo img

Winterthur ZH – Velolenkerin nach Unfall in kritischem Zustand

Am Montagmorgen (20.01.2020) ereignete sich in der Winterthurer Altstadt ein Unfall, bei dem sich eine Velolenkerin schwere Verletzungen zuzog.

Kurz nach 09.15 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung, dass eine Velolenkerin
im «Oberen Graben» gestürzt sei und bewusstlos am Boden liege. Nebst mehreren Polizeipatrouillen rückte
auch der Rettungsdienst Winterthur an den Ereignisort aus. Gemäss ersten Erkenntnissen bog die
Velolenkerin, eine 72-jährige Schweizerin, von der Stadthausstrasse in den «Oberen Graben» ein, stürzte dort
(Höhe Hausnummer 14) mit ihrem Velo und blieb bewusstlos liegen.

Die Frau musste reanimiert werden und wurde anschliessend vom Rettungsdienst in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Die Gründe, die zum Sturz führten, sind noch nicht geklärt; es steht eine medizinische Ursache im Vordergrund. Eine Dritt- oder Fremdeinwirkung kann zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen werden.

Stadtpolizei Winterthur

  Redaktion Polizei-Schweiz       20 Januar, 2020 13:24
CLOSE