logo img

Winterthur ZH – Rund 300 Kilogramm Getreide bei Bremsmanöver verloren

Am Mittwochmorgen, 24. Juli 2019, verlor ein Traktor mit Anhänger auf der Tösstalstrasse rund 300 Kilogramm Getreide. Die Aufräumarbeiten führten zu Verkehrsbehinderungen, inzwischen ist die Strasse wieder normal befahrbar.


Klick auf Bildstrecke

Kurz nach 8.00 Uhr meldete ein Quartierpolizist eine grössere Menge Getreide auf der Tösstalstrasse in Winterthur Seen. Die Ermittlungen von Spezialisten der Verkehrspolizei zeigten, dass die rund 300 Kilogramm Getreide bei einem Bremsmanöver eines Traktor-Anhänger-Gespans nach vorne rutschten und vom Wagen fielen.

Der Traktorlenker, ein 26-jähriger Schweizer, wird wegen der mangelhaften Ladungssicherung zur Anzeige gebracht. Verletzt wurde niemand. Während der Aufräumarbeiten kam es vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen. Inzwischen ist die Tösstalstrasse wieder normal befahrbar.

Stadtpolizei Winterthur

  admin       24 Juli, 2019 11:58

CLOSE