logo img

Winterthur ZH – Polizisten angegriffen und angespuckt

Als am Freitagabend, 1. Mai 2020, mehrere Personen in einem Parkhaus eine Party feierten, musste der
zuständige Sicherheitsdienst und schliesslich die Stadtpolizei Winterthur ausrücken.

Bei der anschliessenden Kontrolle griffen zwei Personen die Polizisten an. Die beiden wurden festgenommen.
Kurz nach 18.30 Uhr wurde die Stadtpolizei Winterthur alarmiert, weil mehrere Personen in einem Parkhaus in
der Winterthurer Innenstadt einen Sicherheitsangestellten bedrohten. Die ausgerückten Polizisten trafen vor
Ort auf eine Gruppe von mehreren Personen. Diese hatten im Parkhaus eine Party gefeiert und Alkohol getrunken. Auf die Intervention des Sicherheitsangestellten hin, hatten sie diesen bedroht.

Bei der Personenkontrolle widersetzten sich ein 33-jähriger Schweizer und dessen 31-jährige Freundin, ebenfalls aus der Schweiz, der Kontrolle und griffen die Polizisten an. Der Mann versuchte dabei einen Polizisten zu Boden zu drücken und die Frau trat mit den Füssen gegen die Polizisten.

Beide spuckten ausserdem die Einsatzkräfte an. Das rabiate Paar wurde folglich festgenommen und auf die Wache gebracht. Sie werden sich wegen «Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte» verantworten müssen.

Stadtpolizei Winterthur

  PS       4 Mai, 2020 16:13
CLOSE