logo img

Winterthur ZH – Brand wegen Gasgrill

Am Montag, 16. März 2020, geriet im Winterthurer Quartier Sennhof ein Gasgrill auf einem Balkon in Brand. Die Gasflasche war nicht richtig angeschlossen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Kurz nach 16.45 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung, dass auf einem Balkon
einer Liegenschaft im Sennhof ein Feuer ausgebrochen sei. Nebst Patrouillen der Stadtpolizei Winterthur rückte auch die Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur aus.

Vor Ort zeigte sich, dass im ersten Stock einer Liegenschaft auf einem Balkon ein Gasgrill brannte. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden. Zur Sicherheit mussten die Anwohnenden aber kurzzeitig aus dem Gebäude evakuiert werden; beim Vorfall verletzte sich niemand.

Die Abklärungen und Ermittlungen ergaben, dass eine falsch angeschlossene Gasflasche die Ursache war: Der aus Deutschland stammende Grill passte nicht zur Gasflasche aus der Schweiz; die Anschlüsse sind nicht kompatibel und somit nicht dicht. Dies führte letztendlich zum Brand.

Stadtpolizei Winterthur

  PS       17 März, 2020 15:11
CLOSE