logo img

Winterthur ZH – Autolenker und Motorradfahrer gehen aufeinander los

Am Donnerstag, 28. Februar 2019, kam es in der Winterthurer City zu Provokationen zwischen einem Autolenker und einem Motorradlenker. Schliesslich hielten die Kontrahenten an und gingen aufeinander los.

Dabei verletzte sich der Motorradlenker im Gesicht. Die Polizei sucht Zeugen. Gemäss bisherigen Ermittlungen fuhren am Donnerstagabend ein weisser Audi Q7 mit Thurgauer Kontrollschildern und ein Motorrad der Marke KTM mit Zürcher Kontrollschildern durch die General-Guisan-Strasse. Dabei kam es zu verschiedenen gegenseitigen Provokationen und
Verkehrsregelverletzungen wie Überhol- und Ausbremsmanövern.

Um etwa 20.45 Uhr hielten die beiden an der Kreuzung General-Guisan-Strasse/Römerstrasse an und es kam zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen dem 41-jährigen Autolenker aus der Schweiz, dessen Beifahrer und dem 18-jährigen Motorradlenker, ebenfalls ein Schweizer. Dabei wurde der Motorradlenker verletzt und musste mit Gesichtsverletzungen ins Spital gebracht werden. Die Stadtpolizei Winterthur hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und sucht Zeugen.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben über den Tathergang oder zur Fahrweise der beiden Fahrzeuglenker machen können, werden gebeten, sich umgehend mit der Stadtpolizei Winterthur, Tel. 052 267 51 52, in Verbindung zu setzen.

Stadtpolizei Winterthur

  admin       2 März, 2019 13:03

CLOSE