logo img

Willisau LU – Kälber bei Brand gestorben

Am frühen Sonntagmorgen brannte in Willisau eine Scheune. Vier Kälber sind im Feuer verendet. Die Brandursache ist bisher unklar.

Der Eigentümer der Scheune bemerkte den Brand im Gebiet Rossgass-Neuhaus am Sonntagmorgen (23.2.20), um ca. 05.00 Uhr. Er alarmierte umgehend die Feuerwehr und brachte mit Helfern 36 Tiere in Sicherheit. Vier Kälber sind im Feuer verendet. Im Einsatz stand die Feuerwehr Willisau-Gettnau. Die Scheune brannte vollständig nieder.

Siehe UPDATE vom 28.02.20 um 11:30 Uhr

Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandursache ist bisher unbekannt.

Kapo LU

  PS       23 Februar, 2020 15:13
CLOSE