logo img

Wil SG: Polizei muß Hunde auf der Stelle erschießen +++ 42j. Frau erleidet schwerste Bißwunden +++ Bulldoggen-Attacke auf Fußweg +++ 42-jährige Frau durch Hunde schwer verletzt

Am Mittwochnachmittag (07.12.2011) ist auf einem Fußweg (scheingeschlechtergerecht: "Fußgängerinnen- und Fußgängerweg") hinter dem Sportpark Bergholz eine 42-jährige Frau aus noch nicht geklärten Gründen von ihren zwei Hunden angefallen und schwer verletzt worden.

Die Frau musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. Die Hunde wurden von der Polizei auf der Stelle erschossen.

Kurz nach 15 Uhr war die Frau mit ihren zwei Hunden auf dem Weg unterwegs, als sie aus noch nicht geklärten Gründen die Frau angriffen.

Sie erlitt am ganzen Körper schwerste Bißwunden. Beim Eintreffen der Polizei hatten sich die Hunde immer noch in die Frau verbissen. Um dem Opfer zu helfen, mußten die Tiere erschossen werden.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei einen Hund um eine Bulldogge. Der zweite dürfte einer ähnlichen Rasse angehören.

  admin       1 Januar, 1970 02:00

CLOSE