logo img

Wallis VS – Falsches Pflegepersonal bestiehlt Rentnerin

Vor einigen Tagen wurden der Kantonspolizei zwei Trickdiebstahl Versuche angezeigt. In beiden Fällen gaben sich die Trickdiebe als Pflegefachpersonal aus und gelangten so in die Wohnung von älteren Mitmenschen. Ähnliche Vorfälle wurden auch in der Westschweiz verzeichnet.

Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:

Eine Frau im Alter von ca. 20 Jahren, schlanke Statur in Begleitung einer etwa 40-Jährigen, eher korpulente Statur. Die beiden Frauen sprachen akzentfreies Französisch. Sie begaben sich in Troistorrents jeweils an Wohnungstüren von Rentnerinnen.

Die beiden Frauen erklärten, dass sie im Pflegebereich tätig seien und erkundigten sich nach dem Wohlergeben sowie der Organisation des Mahlzeitendienstes. Nachdem ihnen der Eintritt in die Wohnung gewährt wurde, lenkte eine der beiden Frauen die Rentnerin ab.

Während dieser Zeit durchsuchte ihre Begleiterin die Wohnung nach Vermögenswerten. Im zweiten Fall gab eine Frau vor, die Toilette aufzusuchen. Auch hier wurde die Wohnung auf Wertsachen und Bargeld durchstöbert. In beiden Fällen wurde nichts entwendet.

So können Sie sich und v. a. ältere Mitmenschen vor dieser Art des Trickdiebstahls schützen:

 Lassen Sie grundsätzlich keine fremden Personen in Ihre Wohnung.

 Lassen Sie ein Zusatzschloss mit Sperrbügel, Sperrkette oder
Feststellhacken an Ihrer Türe anbringen.

 Lassen Sie sich mit fremden Personen nicht auf Diskussionen ein.

 Wohnen ältere Menschen in Ihrer Nachbarschaft, sprechen Sie diese auf das Thema an. Bieten Sie ihnen allenfalls an, dass diese Sie bei Unsicherheiten anrufen dürfen.

 Bei verdächtigem Verhalten melden Sie sich unverzüglich bei der Kantonspolizei unter der Notrufnummer 117.

Kapo VS

  PS       22 Juli, 2020 16:27
CLOSE