logo img

Verkehrsunfall in Bern – Mehrere Verletzte bei Kollision auf der A1

Am Mittwochmittag ist es im Bereich des Neufeldtunnels auf der A1 in Bern zu einem Auffahrunfall und kurz darauf zu einer Kollision zwischen einem Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei Bern und einem in die entgegengesetzte Richtung fahrenden Auto gekommen. Fünf Personen mussten im Spital ärztlich untersucht werden. Der Neufeldtunnel war während mehrerer Stunden gesperrt.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Mittwoch, 24. April 2019, kurz nach 1140 Uhr, gemeldet, dass es im Neufeldtunnel auf der A1 in Bern zu einem Unfall gekommen sei. Ersten Erkenntnissen zufolge waren insgesamt fünf Autos stadteinwärts unterwegs gewesen, als es in der Mitte des Tunnels, kurz vor der Spurtrennung in Richtung Stadtzentrum/Tiefenau, zu einer Auffahrkollision kam. Zwei beteiligte Autoinsassen wurden nach jetzigem Kenntnisstand leicht verletzt und mussten von einem Ambulanzteam ins Spital gebracht werden.

Gestützt auf die Meldung rückte ein Patrouillenfahrzeug zum Unfallort aus. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war dieses mit eingeschaltetem Blaulicht und Wechselklanghorn von der A1 herkommend via Autobahnausfahrt Neufeld unterwegs, als es bei der Anfahrt zur Unfallstelle aus noch zu klärenden Gründen beim Tunnelportal auf Höhe Neufeld-Parking zur Kollision mit einem Auto kam, welches stadtauswärts unterwegs war. Die entsprechende Autolenkerin wurde ersten Abklärungen zufolge leicht verletzt. Sie wurde in der Folge mit einer zweiten ausgerückten Ambulanz ins Spital gebracht. Die beiden am Unfall beteiligten Polizisten begaben sich zur Kontrolle ebenfalls ins Spital.

Infolge der Arbeiten auf den beiden Unfallstellen musste der Neufeldtunnel in beide Richtungen für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde lokal umgeleitet. Zum Hergang beider Unfälle wurden Untersuchungen aufgenommen.

Kapo BE

  admin       24 April, 2019 17:07

CLOSE