logo img

Uri UR – Kontrollen auf allen Urner Passstrassen

Einen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit leisten, dieses Ziel setzte sich die Kantonspolizei Uri mit der Motorradkampagne «Wer wagt verliert». Im Zuge dieser Präventionskampagne veranstaltete die Kantonspolizei Uri zusammen mit der Kantonspolizei Glarus sowie der Kantonspolizei Bern zwei Präventionsanlässe für Motorradlenkende.

In einer zweiten Phase führte die Kantonspolizei Uri zwischen Mai und September 2020 mehrere gezielte Geschwindigkeits- und Technikkontrollen durch. Mit dabei waren auch Fahrzeugspezialisten des Amts für Strassen und Schiffsverkehr. Die Kontrollen fanden auf sämtlichen Urner Passstrassen sowie an Verkehrsabschnitten mit besonderer Gefährdung oder Unfallschwerpunkten statt.

In Zusammenhang mit den Geschwindigkeitskontrollen sind mehrere Motorradfahrer sowie PW-Lenker aufgefallen, die zu schnell unterwegs waren. Vierzehn Fahrzeuglenkende passierten die Messstellen, bei welchen eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h gilt, mit mehr als 20 km/h zu schnell. Sie wurden zur Anzeige gebracht. Aufgrund von Lärmemissionen an Fahrzeugen kam es zu zwei Anzeigen.

Kapo UR

  Redaktion Polizei-Schweiz       29 September, 2020 08:40
CLOSE