logo img

Unterentfelden, Lenzburg AG – Einbrecher auf der Flucht über A1 gestellt

Hausbewohner überraschten heute Mittag in Unterentfelden ein Einbrechertrio. Dank rascher Meldung konnte die Polizei die Fahndung aufnehmen und schliesslich auf dem A1-Rastplatz Lenzburg drei jugendliche Tatverdächtige festnehmen.

Als die Bewohner eines Einfamilienhauses am Eichenweg in Unterentfelden am Freitagmittag, 25. September 2020, nach Hause zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass Einbrecher am Werk gewesen waren. Von einem Nachbarn erfuhren die Betroffenen, dass soeben zwei Männer und eine Frau zu Fuss geflüchtet und in einem älteren Kombi weggefahren seien.

Sie meldeten dies der Notrufzentrale der Kantonspolizei, wo praktisch zeitgleich eine weitere Meldung über diesen verdächtigen Wagen einging. Die Polizei nahm mit mehreren Patrouillen sofort die Fahndung auf.

Eine davon sichtete den grauen Mercedes wenig später und folgte ihm auf die A1. Dort bemerkte der Lenker des Wagens, dass ihm die Polizei auf den Fersen war und gab Gas. Mit Blaulicht und Horn verfolgte die Patrouille den Fluchtwagen, während eine weitere auf Höhe Schafisheim die Fahrbahn sperrte.

Dort angekommen wich der Fluchtwagen rasant auf den Rastplatz Lenzburg aus und versuchte, über die Wiese zu entkommen. Es gelang der Polizei schliesslich, den Mercedes zu stoppen und die drei Insassen festzunehmen.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei Serben und eine Kroatin im Alter zwischen 15 und 17 Jahren. Die Kantonspolizei nahm die mutmasslichen Kriminaltouristen für weitere Ermittlungen fest.

Kapo AG

  Redaktion Polizei-Schweiz       25 September, 2020 14:55
CLOSE