logo img

Unterengstringen ZH – Drei illegale Indoor-Hanfanlagen mit über 8000 Pflanzen ausgehoben

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagmorgen (1.4.2019) in Unterengstringen drei Indoor-Hanfanlagen mit über 8‘000 Pflanzen ausgehoben. Die Betreiber wurden festgenommen.


Klick auf Bildstrecke

Ermittlungen der Kantonspolizisten ergaben einen Verdacht auf illegalen Hanfanbau in einer Gewerbeliegenschaft. Bei der Durchsuchung entdeckten die Polizisten im Gebäude drei illegale Hanfanlagen mit total über 8‘000 Pflanzen in verschiedenen Wachstumsstadien.

Die Anlagen wie auch die Pflanzen wurden fachgerecht entsorgt. Die mutmasslichen Betreiber, drei Schweizer im Alter von 25 bis 34 Jahren und ein 33-jähriger Serbe, wurden verhaftet und der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis zugeführt.

Kapo ZH

  admin       3 April, 2019 14:45

CLOSE