logo img

Unfall Winterthur ZH – Autofahrer erfasst Mädchen und haut ab

Am Montagabend, 28.10.2019, kam es auf der Breitestrasse in Winterthur zu einem Unfall zwischen einem Auto und einer 11-jährigen Velofahrerin. Der Lenker des Motorfahrzeuges flüchtete von der Unfallstelle. Das Mädchen musste ins Spital gebracht werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Kurz vor 17:30 Uhr ging bei der Stadtpolizei Winterthur die Meldung ein, dass es an der Verzweigung Breitestrasse/Gutstrasse zu einer Kollision zwischen einem Auto und einer jungen Velofahrerin gekommen sei.
Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte der Stadtpolizei Winterthur trafen vor Ort auf eine 11-jährige Schweizerin.
Das beteiligte Fahrzeug, ein dunkelblauer Opel Kombi, war nicht mehr vor Ort. Das Mädchen wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht.

Gemäss ersten Erkenntnissen hielt der Lenker des Personenwagens nach dem Unfall an und stieg aus,
entfernte sich dann aber wenig später mit eingeschalteten Pannenblinkern von der Unfallstelle. Während der
Unfallaufnahme erschien ein 47-jähriger Nordmazedonier in der Nähe der Unfallstelle, der ein offenbar verlorenes Kontrollschild von der Strasse mitnahm. Kurz darauf wurde der Nordmazedonier zusammen mit einem 51-jährigen Schweizer an der Waldstrasse festgenommen, da sich der Verdacht erhärtete, dass die beiden in den Verkehrsunfall involviert waren.

Der Schweizer zeigte sich gegenüber der Polizei geständig, das Unfallfahrzeug gelenkt zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab ein positives Ergebnis. Der Personenwagen des Beschuldigten konnte später von einer weiteren Patrouille der Stadtpolizei Winterthur mit diversen Beschädigungen in der Nähe des Unfallortes aufgefunden werden. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar, die Stadtpolizei Winterthur sucht Augenzeugen.

Personen, die Angaben zum geschilderten Unfall machen können oder den dunkelblauen Opel mit Pannenblinkern gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Winterthur, Tel. 052 267 51 52, zu melden.

Stadtpolizei Winterthur

  PS       29 Oktober, 2019 10:31

CLOSE