logo img

Unfall Schinznach Bad AG – Velofahrer (12) mit Rettungshelikopter ins Spital geflogen

Ein 12-jähriger Velofahrer wurde am Mittag von einem Auto erfasst, als er in Schinznach-Bad von der Bruggerstrasse nach links in die Badstrasse abbiegen wollte. Der Junge wurde mit einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen. Die Kantonspolizei sperrte die Bruggerstrasse für die Dauer der Tatbestandsaufnahme.


Klick auf Bildstrecke

Ein 12-jähriger Schüler fuhr am Mittwoch, 19. Juni 2019, kurz vor 12.00 Uhr auf der Bruggerstrasse in Schinznach-Bad dorfauswärts. Bei der Einmündung Badstrasse kam es dann zur Kollision mit einem von Brugg Richtung Schinznach-Bad fahrenden Auto.

Der Knabe wurde zu Boden geworfen und zog sich schwere Verletzungen zu.
Eine Patrouille der Kantonspolizei Aargau traf vor Meldungseingang an der Unfallstelle ein. Die anwesenden Personen kümmerten sich um den Schüler. In der Folge rückten Ambulanzbesatzung, Einsatzkräfte der Feuerwehr Schenkenbergertal sowie Patrouillen der Kantonspolizei und der Regionalpolzei Brugg vor Ort aus.

Die Bruggerstrasse musste umgehend für den Verkehr gesperrt werden. Der Verletzte wurde dann durch den aufgebotenen Rega-Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Die Autofahrerin, eine 22-jährige Italienerin, dürfte unverletzt geblieben sein. Sie wurde trotzdem zur Kontrolle ins Spital geführt.

Die Kantonspolizei zog ihre Umfallgruppe zur Spurensicherung und Tatbestandsaufnahme bei. Die Feuerwehren Schenkenbergertal, Brugg, Villnachern und Eigenamt richteten eine Umleitung ein.
Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte der 12-jährige Knabe aus der Region beabsichtigt haben, von der Bruggerstrasse nach links Richtung Thermalbad Schinznach abzubiegen, als er vom herannahenden Auto erfasst wurde.

Kapo AG

  admin       19 Juni, 2019 14:32

CLOSE