logo img

Unfall Lyssach BE – Person tot geborgen

Am Montagabend ist in Lyssach ein Auto nach einem Unfall in Brand geraten. Trotz umgehender Rettungsmassnahmen konnte nicht verhindert werden, dass eine Person noch vor Ort verstarb. Ermittlungen zum Hergang und Ursache des Unfalls sind im Gang.

Am Montag, 24. Februar 2020 kurz vor 20.00 Uhr wurde der Kantonspolizei Bern mitgeteilt, dass sich beim Birchiwald in Lyssach ein Selbstunfall ereignet hat und das betreffende Fahrzeug in Flammen stehe. Als die umgehend ausgerückten Rettungskräfte – darunter Angehörige der Feuerwehren Regio Burgdorf und Kirchberg sowie ein Ambulanzteam – vor Ort eintrafen, konnte bei der Person im Fahrzeug nur noch der Tod festgestellt werden. Die verstorbene Person wurde formell noch nicht identifiziert, es bestehen jedoch konkrete Hinweise auf deren Identität.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen war das Auto zuvor auf der Bernstrasse von Hindelbank in Richtung Lyssach unterwegs gewesen. Aus noch zu klärenden Gründen kam es auf Höhe der Wildüberführung rechts von der Strasse ab und prallte in der Folge in die Mauer.

Die Bernstrasse musste für die Rettungsarbeiten und die anschliessende Unfallaufnahme zwischen Hindelbank und Lyssach während mehrerer Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau Ermittlungen zum Unfall und dessen Hintergründe aufgenommen.

Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau

  PS       25 Februar, 2020 09:46
CLOSE