logo img

Unfall in Hergiswil NW – Mit 1,6 Promille in Betonstützmauer geprallt

Am Mittwoch, 12.06.2019, zirka 20:35 Uhr, wurde der Kantonspolizei Nidwalden gemeldet, dass sich bei der Verzweigung Seestrasse/Sonnenbergstrasse in Hergiswil ein Selbstunfall mit einem Fahrzeug ereignet habe.


Klick auf Bildstrecke

Eine 47-jährige Lenkerin fuhr mit ihrem Personenwagen auf der Seestrasse in Hergiswil in Richtung Horw. Bei der Verzweigung Seestrasse/Sonnenbergstrasse bog sie links in Richtung Sonnenbergstrasse ein. Anschliessend kollidierte sie mit der sich dort links befindenden Betonstützmauer und kam mit ihrem Personenwagen auf dem Trottoir zum Stillstand.

Die Lenkerin musste sich vor Ort einem Alkoholtest unterziehen, welcher mit mehr als 1,6 Promille (0.8mg/l) positiv ausfiel.
Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbar und wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Nebst der Kantonspolizei Nidwalden standen ein Rettungsteam und ein Abschleppunternehmen im Einsatz. Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nidwalden ermittelt.

Kapo NW

  admin       13 Juni, 2019 08:25

CLOSE