Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Unfall A3 Zeiningen AG: LKW-Fahrer kollidiert mit Auto und wird anschliessend reanimiert

Bei einem Unfall auf der A3 Zeiningen heute, 03.09.21, verlor ein LKW-Fahrer die Kontrolle und prallte gegen ein Auto sowie die Leitplanke.

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 3. September 2021, um 10.20 Uhr auf der A3 bei Zeiningen. Als Lenker eines Sattelschleppers mit Anhänger fuhr der 56-jährige Chauffeur in Richtung Zürich. Dabei verlor er plötzlich die Kontrolle über seine Komposition und geriet nach rechts. Zunächst prallte der Sattelschlepper gegen die Randleitplanke und schwenkte danach zurück auf die Fahrbahn. Dort stiess der Lastwagen mit einem Auto zusammen und prallte noch gegen die Mittelleitplanke.

Die Fahrzeuge kamen schliesslich auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Ersthelfer fanden den 56-Jährigen äusserlich unverletzt, jedoch nicht ansprechbar vor. Die Ambulanz übernahm die eingeleiteten Reanimationsmassnahmen und brachte den Betroffenen ins Universitätsspital Basel. Noch liegen keine Angaben über seinen Zustand vor.

Der Lenker des Autos blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand grosser Schaden. Auch wurden die Leitplanken stark beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere hunderttausend Franken. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass der Lastwagenfahrer aufgrund eines medizinischen Problems die Kontrolle verloren hatte. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an.

Die Unfallfahrzeuge blockierten den Überholstreifen in Richtung Zürich. Da die auf rund 80 Metern beschädigte Mittelleitplanke in die Gegenfahrbahn ragte, musste die Kantonspolizei auch den Überholstreifen in Richtung Basel sperren. Die Verkehrsbehinderung führte im dichten Verkehr sofort zu langen Staus. Die Räumungs- und Reparaturarbeiten dauern zur Stunde noch an.

Kapo AG

  Redaktion Polizei-Schweiz       3 September, 2021 15:08