logo img

Unfall A1 Urtenen-Schönbühl BE – Riesenstau

Am Dienstagabend ist es auf der Autobahn A1 bei Urtenen-Schönbühl zu einer Auffahrkollision mit drei involvierten Fahrzeugen gekommen. Ein Lenker wurde verletzt. Es kam zu Stau von mehreren Kilometern Länge.

Die Meldung zu einem Unfall auf der Autobahn A1 bei Urtenen-Schönbühl ging bei der Kantonspolizei Bern am Dienstag, 11. Februar 2020, kurz vor 18.10 Uhr ein. Aktuellen Erkenntnissen zufolge waren drei Fahrzeuge im dichten Verkehr auf dem Überholstreifen in Fahrtrichtung Kirchberg unterwegs, als es zwischen der Verzweigung Schönbühl und Rastplatz Hurst zum Auffahrunfall kam. Ein Lenker wurde dabei verletzt und mit der Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht. Die anderen involvierten Personen blieben gemäss aktuellen Kenntnissen unverletzt. Die drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Während den Unfallarbeiten mussten beide Fahrstreifen für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde während dieser Zeit über den Pannenstreifen geführt. In der Folge kam es zu Rückstau von mehreren Kilometern Länge. Neben der Kantonspolizei Bern standen zwei Ambulanzen sowie Angehörige der Berufsfeuerwehr Bern im Einsatz.

Die Kantonspolizei Bern hat Abklärungen zu Hergang und Ursache des Unfalls aufgenommen.

Kapo BE

  PS       12 Februar, 2020 08:25
CLOSE