logo img

Trubschachen BE – Unfall mit drei Autos und einem Sattelmotorfahrzeug

In Trubschachen ist es am Montagmorgen zu einem Unfall mit drei Autos und einem Sattelmotorfahrzeug gekommen. Der Lastwagenlenker und eine Autolenkerin mussten mit der Rega, ein weiterer Autolenker mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Die Meldung über einen Verkehrsunfall in Trubschachen ging bei der Kantonspolizei Bern am Montag, 10. August 2020, kurz vor 7.00 Uhr, ein. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein Sattelmotorfahrzeug auf der Dorfstrasse von Langnau herkommend in Richtung Dorfzentrum. Auf Höhe der Einmündung Hasenlehnmattstrasse kam es aus noch zu klärenden Gründen zur Kollision mit einem Auto, welches vom Dorfzentrum Richtung Langnau unterwegs war. In der Folge wurden zwei weitere, in allgemeine Richtung Langnau fahrende, Autos in den Unfall verwickelt. Dabei kippte das Sattelmotorfahrzeug um und dessen Ladung – Getreide – wurde auf die Fahrbahn ausgeleert.

Der Lastwagenlenker und die Lenkerin des mit dem Lastwagen kollidierten Autos mussten beide verletzt mit zwei Helikoptern der Rega ins Spital geflogen werden. Der Lenker eines der beiden anderen Autos wurde mit einer Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Für die Dauer der Unfall- und Reinigungsarbeiten wurde die Dorfstrasse komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Im Einsatz standen nebst verschiedener Dienste der Kantonspolizei Bern, der Rega und der Ambulanz weiter die Feuerwehr Trub-Trubschachen, die Feuerwehr Eggiwil, die Feuerwehr Region Langnau, die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern sowie das Care Team des Kantons Bern und ein Abschleppdienst.

Die Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zum Unfall aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Insbesondere wird der Lenker eines schwarzen Velos, welcher zum Unfallzeitpunkt vom Dorfzentrum herkommend in Richtung Hasenlehnmattstrasse fuhr, gebeten, sich zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 entgegengenommen.

Kapo BE

  Redaktion Polizei-Schweiz       10 August, 2020 13:26
CLOSE