Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Tessin: Zwei Raser aus dem Verkehr gezogen

In den letzten Tagen wurden im Rahmen von Geschwindigkeitskontrollen zwei schwere Vergehen im Strassenverkehr festgestellt.

Ein erster Fall wurde am 17.07 kurz nach 5 Uhr auf der A13 im Gebiet von Tenero in Richtung Locarno festgestellt, wo ein 22-jähriger Schweizer mit Wohnsitz im Raum Locarno gestoppt wurde. Der junge Mann fuhr mit einer Geschwindigkeit von 205 Kilometern pro Stunde, wo die Grenze bei 100 liegt.

Ein zweiter Fall wurde am 27.07. kurz nach 1.30 Uhr auf der A2 Richtung Norden im Gebiet Monteceneri festgestellt. Ein Fahrzeug war mit einer Geschwindigkeit von 190 Kilometern pro Stunde unterwegs, wobei die Höchstgeschwindigkeit bei 100 km/h liegt.

Die Polizei konnte die Identität des Fahrers ermitteln. Es handelt sich um einen 25-jährigen italienischen Staatsbürger mit Wohnsitz im Kanton Graubünden.

Beide Autofahrer wurden der Staatsanwaltschaft als Fahrerflucht wegen schweren Verstoßes gegen das Bundesgesetz über den Straßenverkehr angezeigt. Außerdem wurden beiden Führerscheine eingezogen.

Wir erinnern Sie daran, dass hohe Geschwindigkeit nach wie vor eine der Hauptursachen für Unfälle mit schweren und / oder tödlichen Folgen ist.

Die Aufforderung an die Fahrer ist es, die Grenzen zu respektieren, um ihre eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer zu schützen.

Quelle der Meldung: Polizia cantonale TI

  Redaktion Polizei-Schweiz       29 Juli, 2022 12:56