Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Stadt Zürich: Mehrmonatige Ermittlungen wegen 60 Diebstahlsdelikten erfolgreich

Nach einem umfangreichen Ermittlungsverfahren konnten Detektive und Ermittler der Stadtpolizei Zürich vier Fahrraddiebe ausfindig machen und drei von Ihnen festnehmen. Insgesamt werden ihnen über 60 Delikte im Zusammenhang mit Fahrraddiebstählen usw. vorgeworfen.

Im Juni 2020 gingen bei der Stadtpolizei Zürich vermehrt Meldungen über Fahrraddiebstähle im Bändliquartier ein. Aufgrund dessen nahmen Detektive Ermittlungen im Zusammenhang mit mehreren Fahrrad- und E-Bike Diebstählen auf. Abklärungen ergaben, dass die gestohlenen Fahrräder meistens in Italien weiterverkauft wurden.

Nach mehrmonatigen aufwändigen Ermittlungen in Zusammenarbeit mit italienischen Polizeikorps sowie dem Bundesamt für Polizei (Fedpol) konnten die Spezialisten der Stadtpolizei Zürich vier mutmassliche Täter ausfindig machen. Bei den anschliessenden Hausdurchsuchungen in Wohnungen in der Stadt Zürich sowie einem Lager auf Zürcher Kantonsgebiet wurden insgesamt 15 Fahrräder und E-Bikes sowie weiteres Deliktsgut wie zum Beispiel Baustellenwerkzeuge und kleinere Mengen Kupfer sichergestellt.

Zudem konnte in Italien ein Personenwagen, der von den Tatverdächtigen als «gestohlen» gemeldet worden war, beschlagnahmt werden. Den Beschuldigten werden insgesamt über 60 Delikte mit über 120 Tatbeständen und einer Deliktssumme von über 219 000 Franken vorgeworfen. Die drei Italiener im Alter von 30, 32 und 40 Jahren befinden sich seit ihrer Festnahme Ende November 2020 in Haft. Der vierte mutmassliche Dieb ist noch minderjährig und wurde bei der Jugendanwaltschaft angezeigt.

In diesem Zusammenhang empfiehlt die Stadtpolizei Zürich, sich die Rahmennummer des eigenen Fahrrades immer zu notieren, da diese bei einer Diebstahlsanzeige zum wichtigen Fahndungs- und Beweismittel wird.

Stadtpolizei ZH

  Redaktion Polizei-Schweiz       23 Juli, 2021 11:53