logo img

St.Gallen – Zwei Brüder nach Drogenkonsum nackt unterwegs

Am Mittwochabend (05.08.2020) hielt die Stadtpolizei St.Gallen aufgrund von Meldungen zwei nackte Personen an. Es stellte sich heraus, dass diese vorgängig vermutlich Drogen konsumiert hatten. Die zwei Brüder im Alter von 26 und 32 Jahren mussten die Nacht auf dem Polizeiposten verbringen.

Am Mittwoch um 20 Uhr erhielt die Stadtpolizei St.Gallen die Meldung von einem Anwohner im Gebiet St.Georgen, dass in seiner Wohnung ein fremder Mann stehe, welcher sich ausziehe. Beim Eintreffen der Polizei sass der Mann nackt auf dem Sofa und konnte auf Fragen kaum eine Antwort geben. Er gab lediglich an, vorgängig mit seinem Bruder im Wald LSD konsumiert zu haben.

Wo sich sein Bruder nun befinde, wisse er nicht. Dieser wurde jedoch bereits drei Stunden zuvor durch eine Patrouille angehalten und befand sich auf dem Polizeiposten. Die Patrouille musste um 17 Uhr aufgrund der Meldung ausrücken, dass ein nackter Mann auf der St.Georgen-Strasse unterwegs sei.

Bei der Anhaltung konnte auch dieser keine Antworten auf Fragen geben und war verwirrt. Die beiden Brüder im Alter von 26 und 32 Jahren wurden durch einen Arzt begutachtet und mussten die Nacht aufgrund Selbstgefährdung auf dem Polizeiposten verbringen. Am Morgen konnten sie den Posten wieder verlassen.

Dieser Vorfall zeigt, dass Drogen die Wahrnehmung verändert, was auch zu gefährlichen Situationen führen kann. Deshalb klärt die Stadtpolizei St.Gallen Jugendliche bereits in der Schule über das Thema Drogen auf. Ebenso sucht die Jugendpolizei beispielsweise an den Wochenenden jugendliche Gruppierungen im Ausgang auf, um sie zu sensibilisieren. Informationen zum Thema Drogen gibt es auch in der Broschüre «Drogen – Nein danke!» der Schweizerischen Kriminalprävention.

Stadtpolizei SG

  Redaktion Polizei-Schweiz       6 August, 2020 15:49
CLOSE