logo img

St.Gallen SG – Brennender Gasgrill fordert Feuerwehr

Am Samstag (23.05.2020), um 14:45 Uhr, ist auf dem Balkon einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Langgasse eine Gasflasche in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der entstandene Sachschaden ist hoch.

Der Bewohner der Wohnung schloss eine neue Gasflasche am Grill an. Anschliessend startete er den Zündvorgang, um den Grill vorzuheizen. Dabei geriet die Gasflasche aus zurzeit unbekannten Gründen in Brand. Der Bewohner alarmierte umgehend die Feuerwehr.

Die Berufsfeuerwehr St.Gallen rückte aus und konnte den Brand rasch löschen. Am Gebäude und am Balkon entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Neben der Kantonspolizei St.Gallen und der Feuerwehr stand auch die Stadtpolizei St.Gallen mit zwei Patrouillen im Einsatz.

Kapo SG

  PS       24 Mai, 2020 10:31
CLOSE