logo img

St.Gallen – Fahrgast nach Vollbremsung ins Spital eingeliefert

Am Montagabend (14.09.2020) musste ein Buschauffeur wegen einer passierenden Fussgängerin in St.Gallen eine Vollbremsung einleiten. Ein Fahrgast wurde dabei unbestimmt verletzt.

Ein 63-jähriger Buschauffeur fuhr am Montag kurz nach 18 Uhr auf der Martinsbruggstrasse stadteinwärts. Bei der Verzweigung Martinsbrugg-/Reherstrasse lief eine 77-jährige Frau unvermittelt auf dem Fussgängerstreifen über die Strasse, weshalb der Buschauffeur eine Vollbremsung einleiten musste.

Durch die Wucht der Vollbremsung stürzte eine 64-jährige Frau im Bus und verletzte sich unbestimmt. Sie wurde durch die Rettungssanität ins Spital eingeliefert.

Stadtpolizei SG

  Redaktion Polizei-Schweiz       15 September, 2020 10:04
CLOSE