logo img

Sins AG: Nach Auseinandersetzung: Person wurde gegen ihren Willen nach Schaffhausen gebracht

Am Dienstagnachmittag (28.07.2020) gegen 17.00 Uhr kam es am Bahnhof in Sins (AG) zu einer Auseinandersetzung zwischen fünf Personen.

Dabei wurde eine Person verletzt und nach bisherigem Ermittlungsstand durch die Täterschaft gegen ihren Willen in einem Fahrzeug nach Schaffhausen gebracht. Die Polizei bittet allfällige Augenzeugen der Auseinandersetzung in Sins (AG) um sachdienliche Hinweise.

Am Dienstagabend (28.07.2020) um 19.15 Uhr wurde die Schaffhauser Polizei darüber orientiert, dass eine Person nach einer tätlichen Auseinandersetzung in Sins (AG) gegen ihren Willen nach Schaffhausen gebracht wurde. Die ausgerückten Polizeifunktionäre konnten den Geschädigten sowie zwei Täter vor Ort antreffen.

Der Geschädigte befindet sich in medizinischer Obhut, für die beiden dringend Tatverdächtigen wurde Untersuchungshaft angeordnet. Während der Auseinandersetzung in Sins (AG) sowie der Fahrt nach Schaffhausen waren weitere Personen anwesend.

Der genaue Tathergang ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Personen, die Beobachtungen und sachdienliche Angaben zum Vorfall in Sins (AG) machen können, werden gebeten, sich bei der Schaffhauser Polizei unter der Telefonnummer +41 52 624 24 24 zu melden.

Kapo SH

  Redaktion Polizei-Schweiz       3 August, 2020 10:41
CLOSE