logo img

Selbstunfall Basel-Stadt BS – Betrunken Hausmauer durchbrochen

In der Nacht vom Dienstag auf den Mittwoch wurde der Kantonspolizei Basel-Stadt ein Selbstunfall mit einem Personenwagen auf der Mittleren Strasse gemeldet. Vor Ort traf die Polizei auf drei alkoholisierte Insassen des Fahrzeugs. Die vierte Person, der mutmassliche Lenker des Fahrzeugs, hat sich von der Unfallstelle entfernt. Die Sanität der Rettung Basel-Stadt brachte einen verletzten Insassen ins Spital.


Klick auf Bildstrecke

Das Fahrzeug war kurz nach 2.30 Uhr auf der Mittleren Strasse in Richtung Schönbeinstrasse unterwegs. Der Personenwagen fuhr im Verzeigungsgebiet mit der Klingelbergstrasse mit überhöhter Geschwindigkeit zuerst in ein Beet und dann in eine Hausmauer. Die Hausmauer wurde durchbrochen, im Haus wurde niemand verletzt.

Die drei vor Ort betroffenen Insassen waren alkoholisiert. Bei einem 20-jährigen Mann ergab die Atemalkoholprobe einen Wert von 0,54 mg/l, bei einem 18-jährigen Mann waren es 0,91 mg/l und bei einem weiteren 18-jährigen Mann 0,42 mg/l. Bei allen wurde ein Blut-/Urinprobe verfügt. Der mutmassliche Lenker des Unfallfahrzeugs entfernte sich von der Unfallstelle. Er wird gesucht.

Die Verkehrspolizei untersucht den genauen Unfallhergang und sucht Zeuginnen und Zeugen. Personen, die Angaben zum genauen Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei, Tel. 061 208 06 00 oder über KapoVrk.VLZ@jsd.bs.ch zu melden.

Jsd Basel-Stadt

  Redaktion Polizei-Schweiz       5 August, 2020 15:19
CLOSE