Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Sechs junge Betäubungsmittelhändler in Zürich verhaftet

Die Kantonspolizei ZÜRICH hat am Mittwochabend (21.10.2020) in Zürich im Zusammenhang mit Betäubungsmittelhandel sechs junge Männer festgenommen und Drogen, Arzneimittel sowie Bargeld sichergestellt.

Aufgrund von polizeilichen Erkenntnissen, wonach in einer Liegenschaft in Zürich mit Drogen gehandelt werden soll, beobachteten Fahnder wie mehrere Personen das Gebäude betraten. Ein Mann, welcher das Haus verliess, wurde von den Polizisten angehalten und kontrolliert. Er führte rezeptpflichtige Arzneimittel sowie eine grössere Menge Marihuana mit sich und wurde festgenommen.

Kurz darauf verliess ein weiterer Verdächtiger dieselbe Liegenschaft und stieg in einen Personenwagen. Bei seiner Überprüfung stellten die Fahnder bei ihm ebenfalls rezeptpflichtige Arzneimittel sowie Marihuana sicher. Der Lenker des Fahrzeuges verfügte zudem über eine grössere Menge Bargeld. Wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmittel wurden auch diese beiden Männer festgenommen.

Bei der nachfolgenden Kontrolle der verdächtigen Wohnung wurden dort drei weitere Männer angetroffen. Nachdem die Polizisten auch in der Wohnung Betäubungsmittel und Arzneien feststellten, wurden sie ebenfalls verhaftet.

Bei den sechs Festgenommenen handelt es sich um 21- bis 28-jährige Männer aus der Schweiz, Italien und dem Kosovo welche in den Kantonen Zürich, Solothurn und St. Gallen wohnhaft sind.

Es wurden rezeptpflichtige Arzneimittel, zirka fünf Kilogramm Marihuana sowie mehrere tausend Franken Bargeld sichergestellt.

Wegen dem Verdacht der Widerhandlung gegen das Betäubungsmittel- und Heilmittelgesetz wurden fünf Männer der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.

Einer der Verhafteten, ein 27-jähriger Italiener, wird wegen dem Erwerb und Konsum von Betäubungsmittel an die Untersuchungsbehörde verzeigt. Er wurde nach der Befragung aus der Polizeihaft entlassen.

Kapo ZH

  Redaktion Polizei-Schweiz       23 Oktober, 2020 13:04