Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Schwerer Unfall fordert Todesopfer (34)

Am Freitag, 27. 08.21 ereignete sich ein tragischer Unfall in Chenit (VD). Der Fussgänger verstarb noch auf der Unfallstelle.

Am Freitag, den 27. August, gegen 1:00 Uhr morgens, ging ein Mann auf der rechten Seite der Straße in Le Brassus. Ein 30-jähriger Autofahrer französischer Staatsangehörigkeit, der in Fahrtrichtung des Fußgängers fuhr, kollidierte mit dem Fussgänger. Der Mann verletzte sich beim Zusammenstoss mit dem Auto so schwer, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. Beim Fussgänger handelt es sich um einen 34-jähriger ungarischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Frankreich.

Die diensthabende Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren ein, um die genauen Umstände dieses Unfalls zu klären. Die Ermittlungen wurden Spezialisten der Zirkulationsabteilungen der Waadtländer Gendarmerie anvertraut. Die Straße war während des Einsatzes für den Verkehr gesperrt.

Dieses Ereignis erforderte das Eingreifen von 4 Streifen- und Verkehrseinheiten der Waadtländer Polizei und einem Rettungswagen der CSU Vallée de Joux.

Die Kantonspolizei empfiehlt allen Fussgängerinnen und Fussgänger auf der linken Strassenseite zu gehen, um für entgegenkommende Fahrzeuge besser sichtbar zu sein.

Kapo VD

  Redaktion Polizei-Schweiz       27 August, 2021 20:00