Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

Schweiz – Kontrollierte Cannabisabgabe ab Mai

In seiner Sitzung am 31. März 2021 hat der Bundesrat die Verordnung über Pilotversuche zur kontrollierten Freisetzung von Cannabis für nichtmedizinische Zwecke verabschiedet. Der Text legt die strengen Bedingungen fest, unter denen die Studien durchgeführt werden dürfen. Ziel dieser Studien ist es, eine solide wissenschaftliche Grundlage für zukünftige Entscheidungen zur Regulierung von Cannabis zu schaffen.

Anträge auf Einrichtung von Pilotversuchen zum Cannabiskonsum für nichtmedizinische Zwecke können ab dem 15. Mai 2021 beim Bundesamt für Gesundheit eingereicht werden. Diese Studien sollen dazu beitragen, das Wissen über die Vor- und Nachteile eines kontrollierten Zugangs zu Cannabis zu erweitern. Sie werden es insbesondere ermöglichen, die Auswirkungen auf die Gesundheit der Konsumenten und die Konsumgewohnheiten in einem wissenschaftlichen Rahmen zu bewerten und zu dokumentieren, aber auch die Auswirkungen auf den lokalen Markt für illegale Drogen sowie auf den Schutz junger Menschen zu messen Menschen. und auf die öffentliche Sicherheit.

Kontrollierte Produkte und Risikobewusstsein
Im Rahmen der Pilotversuche können Verbraucher verschiedene Cannabisprodukte legal erwerben. Das vorgeschlagene Cannabis muss hohe Qualitätsanforderungen erfüllen und aus biologischem Anbau stammen. Da die Lieferketten vom Saatgut bis zur Produktverteilung eingehalten und streng kontrolliert werden, wird der Schwarzmarkt umgangen. Zusätzlich zu den Produktinformationen werden die Teilnehmer durch entsprechend geschultes POS-Personal auf die mit dem Verbrauch verbundenen Risiken aufmerksam gemacht.

Streng überwachte Pilotversuche
Pilottests werden streng überwacht. Es werden strenge Anforderungen an den Jugend- und Gesundheitsschutz sowie ein vollständiges Werbeverbot angewendet. Die Menge an Cannabis, die die Teilnehmer pro Monat kaufen können, ist begrenzt, der Weiterverkauf verboten, ebenso wie der Konsum an öffentlichen Orten. Nur Erwachsene, die bereits Cannabis konsumieren, können an einer Studie teilnehmen, Minderjährige werden ausgeschlossen. Die Teilnehmer müssen außerdem in dem Kanton wohnen, in dem der Pilottest durchgeführt wird. Schließlich wird ihr Gesundheitszustand während der gesamten Studie überwacht.

Die Gültigkeit des Artikels über Pilotprojekte des Betäubungsmittelgesetzes ist auf zehn Jahre begrenzt. Abgesehen von den Pilotversuchen bleibt das allgemeine Verbot von nicht medizinischem Cannabis in der ganzen Schweiz in Kraft.

BAG

  Redaktion Polizei-Schweiz       31 März, 2021 10:12