logo img

Schönenwerd SO – Entzündliche Dämpfe aus Behälter entwichen

In einem Betrieb in Schönenwerd sind am Freitagabend Dämpfe aus einem Behälter entwichenen. Die Feuerwehr konnte die Situation im Gebäude entschärfen. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.


Klick auf Bildstrecke

Am Freitagabend, 26. Juni 2020, gegen 19.30 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Solothurn ein automatischer Brandmeldealarm aus einem Industriebetrieb in Schönenwerd ein. Umgehend wurde die Feuerwehr aufgeboten. Diese konnte im Gebäude keinen Brand, jedoch entzündliche Dämpfe feststellen. In der Folge rückten die Chemiewehr Olten sowie Chemieexperten des Kantons vor Ort aus. Vorsorglich wurde das Areal sowie die Strasse abgesperrt. Wie sich herausstellte, überhitze sich in einem Lagerraum der Firma eine chemische Flüssigkeit in einem Behälter.

Dabei entstanden entzündliche Dämpfe, die durch ein Überdruckventil aus dem Behälter gelangten und sich im Raum ansammelten. Die Feuerwehr konnte den betroffenen Raum lüften und den Behälter kühlen. Laufend wurden Messungen durchgeführt. Als keine Dämpfe mehr festgestellt wurden, zog sich die Feuerwehr ab 23.30 Uhr in Etappen zurück. Verletzt wurde niemand. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

Kapo SO

  PS       27 Juni, 2020 12:15
CLOSE