logo img

Schaffhausen – Mercedes-Fahrer brettert mit 154 km/h über Autostrasse

Ende Oktober wurde ein Automobilist auf der J15 von „Klaus“ geblitzt, als dieser mit 154 km/h von Thayngen kommend in Richtung Schaffhausen fuhr. Es handelt sich hierbei um ein Raserdelikt.

Ende Oktober, frühmorgens um 04:00 Uhr, fuhr ein Automobilist von Thayngen kommend über die Autostrasse J15 nach Schaffhausen. Höhe Neutalbrücke war die semistationäre Geschwindigkeitsmessanlage „Klaus“ stationiert.

An dieser Anlage „fuhr“ der Lenker mit seinem Mercedes mit 154 km/h vorbei. Nach dem gesetzlich festgelegten Abzug von 7 km/h, überschritt der Fahrer die maximale Höchsgeschwindigkeit von 80 km/h somit um netto 67 km/h.

Der fehlbare Fahrzeuglenker muss sich wegen eines „Raserdelikts“ vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten.

  PS       2 Dezember, 2019 07:26

CLOSE