logo img

Schaffhausen – 39 von 113 Chauffeure angezeigt

Von Montag 10.02.20 bis Samstag 15.02.20 führten Funktionäre der Schaffhauser Polizei Schwerverkehrs- und Reisecarkontrollen durch. Dabei kamen teils gravierende Übertretungen zum Vorschein.


Klick auf Bild(er)

In der Woche vom Montag (10.02.2020) bis Samstag (15.02.2020) wurden insgesamt 113 schwere Motorwagen im Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen sowie an mehreren mobilen Standorten kontrolliert. Insgesamt wiesen 39 von 113 kontrollierten Fahrzeugen verschiedene Verstösse auf. 34 Fahrzeuglenker wurden zur Anzeige gebracht und 5 Ordnungsbussen ausgesprochen. Vier Fahrzeugen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Bei der technischen Kontrolle an einem Reisecar wurden zahlreiche Durchrostungen an den tragenden Teilen sowie am Unterboden festgestellt. Zudem wies dieser Gesellschaftswagen einen erheblichen Kraftstoff- und Oelverlust am Motor auf. Im Weiteren wurden bei zwei Sattel-Sachentransportanhängern Risse am Hauptträger diagnostiziert und bei einem weiteren war eine Bremse funktionslos.

Ein Fahrzeuglenker konnte den Kontrollorganen keinen gültigen Führerausweis vorweisen und bei einem weiteren Chauffeur war der Fahrerqualifizierungsnachweis abgelaufen. Die Auswertung des Tachographen ergab bei acht Chauffeuren verschiedene Widerhandlungen im Bereich der Arbeits-, Lenk- und Ruhezeiten (ARV1). Zudem wurden in mehreren Fällen die gesetzlichen Vorgaben im Bereich Masse und Gewichte nicht eingehalten.

Die Fahrzeuglenker wurden durch die Schaffhauser Polizei zuhanden der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen, Verkehrsabteilung, zur Anzeige gebracht. Zudem mussten sie Sicherheitsleistungen zwischen mehreren hundert, respektive mehreren tausend Schweizer Franken, hinterlegen.

Kapo SH

  PS       17 Februar, 2020 20:05
CLOSE