logo img

Rorbas ZH – Hoher Sachschaden nach Tiefgaragenbrand

Bei einem Brand in einer Tiefgarage ist am frühen Samstagmorgen (23.05.2020) in Rorbas ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.


Klick auf Bildstrecke

Kurz nach 5.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz und Rettung die Meldung ein, dass es in einer Tiefgarage brenne. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte brachten das Feuer rasch unter Kontrolle. Ein Fahrzeug brannte jedoch vollständig aus; weitere Personenwagen wurden teilweise stark beschädigt.

Aufgrund der starken Rauch- und Russentwicklung wurden die gesamte Garage sowie diverse Kellerabteile in der Liegenschaft in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner wurden vorsorglich evakuiert; sie sind unverletzt und konnten in der Zwischenzeit in ihre Wohnungen zurückkehren. Der entstandene Sachschaden wir auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

Die genaue Brandursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Embrachertal, unterstützt von den Stützpunktfeuerwehren Kloten und Opfikon, vorsorglich ein Notarzt und die Rettungsdienste der Spitäler Bülach und Winterthur sowie von Schutz & Rettung Zürich mit je einem Fahrzeug im Einsatz. Ebenfalls aufgeboten wurden Vertreter der Gemeinde sowie ein Baustatiker.

Kapo ZH

  Redaktion Polizei-Schweiz       23 Mai, 2020 11:11
CLOSE