logo img

Roggwil BE – Auto nach Selbstunfall in Vollbrand

Am frühen Montagmorgen (23.02.20) hat in Roggwil ein Auto nach einem Selbstunfall Feuer gefangen. Die ausgerückten Feuerwehren konnten das bereits in Vollbrand stehende Auto löschen.

Am Montag, 23. März 2020, kurz nach 3.00 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern ein Selbstunfall auf der Langenthalstrasse in Roggwil gemeldet. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Auto von Roggwil herkommend in Richtung Langenthal unterwegs. als es, aus noch zu klärenden Gründen, auf Höhe der Verzweigung Hintergasse, von der Strasse abkam, mit einem Gartenzaun kollidierte und daraufhin im Garten des dortigen Einfamilienhauses zum Stillstand kam.

Der 41-jährige Lenker blieb unverletzt und konnte das Auto selbstständig verlassen. Das Auto geriet nach dem Unfall in Vollbrand und musste durch die ausgerückten Feuerwehren Roggwil und Langenthal gelöscht werden. Aufgrund der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Langenthalstrasse kurzzeitig gesperrt werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall sowie zum Brand des Fahrzeuges aufgenommen.

Kapo BE

  PS       23 März, 2020 13:36
CLOSE