logo img

Rifferswil, Mettmenstetten ZH – Trinkwasserverschmutzung durch Fäkalien

In Rifferswil und Mettmenstetten ist es am Donnerstagmorgen (10.10.2019) zu einer Trinkwasserverschmutzung gekommen. Das Trinkwasser darf nur abgekocht zum Trinken oder zum Kochen verwendet werden.

Aus noch ungeklärten Gründen ist es in den beiden Gemeinden zu einer Trinkwasserverschmutzung durch Fäkalien gekommen. Die Bevölkerung wurde kurz nach dem Mittag mittels Sirenenalarm darauf aufmerksam gemacht. Die Bewohner werden aufgefordert das Trinkwasser abzukochen.

Die Anweisung gilt bis auf Widerruf. In den Gemeinden wurden Flugblätter verteilt. Die beiden Gemeinden informieren die Bevölkerung via Homepage weiter.

Rifferswil: www.rifferswil.ch
Mettmenstetten: www.mettmenstetten.ch

Twittermeldung 12.53 Uhr: #Sirenenalarm in #Rifferswil und #Mettmenstetten: Trinkwasserverschmutzung: Das Hah-nenwasser bitte nur für das Nötigste verwenden und vor Gebrauch immer abkochen. Weitere Infos folgen.

Kapo ZH

  PS       10 Oktober, 2019 13:10

CLOSE