logo img

Riehen BS – Lenker (37) verursacht Selbstunfall

Am Samstagabend hat ein 37-jähriger Lenker unter Drogeneinfluss einen Selbstunfall mit einem entwendeten Personenwagen verursacht. Er kollidierte auf der Lörracherstrasse in Riehen mit einer Lichtsignalanlage. Eine Patrouille des Grenzwachtkorps der Eidgenössischen Zollverwaltung griff kurz darauf den zu Fuss flüchtenden Lenker auf und übergab ihn der Kantonspolizei Basel-Stadt.


Klick auf Bildstrecke

Der Lenker war um ca. 18.50 Uhr vom Grenzübergang Lörrach in Richtung Riehen unterwegs, als das Auto aus bislang ungeklärten Gründen von der Strasse abkam und mit einer Lichtsignalanlage kollidierte.

Das Fahrzeug knickte die Anlage um und schob sich auf sie. Die Verkehrspolizei wies dem Lenker mit einem positiven Drogentest das Fahren unter Drogeneinfluss nach. Im Fahrzeug konnten Drogenutensilien sowie eine kleine Menge mutmasslicher Drogen sichergestellt werden. Der Lenker war ohne Führerausweis unterwegs; dieser wurde ihm bereits in der Vergangenheit entzogen.

Die Sanität der Rettung Basel-Stadt brachte den Lenker zur Abklärung ins Spital. Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt sicherte die beschädigte Lichtsignalanlage. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Justiz- und Sicherheitsdepartement BS

  PS       23 Februar, 2020 15:44
CLOSE