logo img

Rheinhafen BS – 31-jähriger Matrose bei Unfall schwer verletzt

Am 31.07.2019, um 15.30 Uhr, ereignete sich im Rheinhafen ein schwerer Arbeitsunfall auf einem Frachtschiff. Ein 31-jähriger Matrose wurde dabei schwer verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass im Hafenbecken 1 ein Motor- und ein Frachtschiff anlegten. Ein Ankertau löste sich dabei und rutschte über einen Poller. Aufgrund der hohen Spannung schleuderte das Tau gegen den Kopf des Matrosen und verletzt ihn dabei lebensgefährlich.

Das Opfer wurde in der Folge durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen, wo eine Notoperation durchgeführt wurde. Der genaue Hergang des Arbeitsunfalls ist noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Kapo BS

  admin       1 August, 2019 09:58

CLOSE