logo img

Rheinfelden AG – Bei Kontrolle 1 Kilo Meth gefunden

Eine Patrouille der Schweizer Grenzwache stiess zu Wochenbeginn anlässlich einer Kontrolle auf über 1 kg Methamphetamin. Zwei Personen, beides bulgarische Staatsangehörige ohne Wohnsitz in der Schweiz, wurden festgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren eröffnet.

In der Nacht auf Montag, 16. September 2019, zirka 01.00 Uhr führte eine Patrouille der Schweizer Grenzwache eine Kontrolle in Rheinfelden, A3, Autobahnanschluss Rheinfelden-Ost durch. Ein Fahrzeug, mit bulgarischen Kontrollschildern versehen und mit zwei Insassen besetzt, wurde einer eingehenden Kontrolle unterzogen.

Anlässlich der gründlichen Autodurchsuchung durch Spezialisten stiessen die Beamten auf zirka 1 kg Methamphetamin (Crystal Meth), welches sich im Kofferraum befand. Die beiden Insassen, zwei Männer mit bulgarischer Staatsangehörigkeit im Alter von 33 und 44 Jahren gaben an, aus Deutschland in die Schweiz eingereist zu sein. Sie haben keinen Wohnsitz in der Schweiz. Zur Einleitung der Ermittlungen wurden die beschuldigten Personen und das sichergestellte Betäubungsmittel der Kantonspolizei Aargau übergeben.

Strafverfahren eingeleitet Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg hat ein Strafverfahren eingeleitet. Beide Tatverdächtigen wurden festgenommen und befinden sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Kapo AG

  admin       19 September, 2019 13:49

CLOSE